Alpadia Language Schools

Über uns

Kontakt

Partnerbereich

Diese Website verwendet Cookies. Mit dem Verbleib auf unserer Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies und mit den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Mehr über Cookies erfahren Hier

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Adults Schools

1 . Anmeldung und Bestätigung
Jede per Post, E-Mail, online, Fax oder Telefon bei Alpadia S.A. (nachfolgend als Alpadia bezeichnet) eingegangene Anmeldung wird als gültig betrachtet. Eine solche Anmeldung wird nach Erhalt innerhalb von zehn Werktagen bestätigt. Der Vertrag gilt als abgeschlossen und endgültig, sobald Alpadia die Anmeldung bestätigt hat. Diese ist damit rechtskräftig. Wenn die angemeldete Person gesetzlich volljährig ist, wird sie als Vertragspartner angesehen. Ist die angemeldete Person minderjährig, gilt ihr gesetzlicher Vertreter als Vertragspartner. Dieser muss in diesem Fall den Anmeldevertrag unterzeichnen und darin seine genaue Adresse angeben. Die vertragsmäßig zu einem Sprachaufenthalt angemeldete Person wird als Teilnehmender angesehen und nachfolgend als solcher bezeichnet. Der Unterzeichnende des Vertrags (der Teilnehmende selbst oder bei Minderjährigkeit sein gesetzlicher Vertreter) wird als Vertragspartner angesehen und nachfolgend als solcher bezeichnet.

2. Bei der Anmeldung gelieferte Angaben
Der Vertragspartner bescheinigt ausdrücklich, dass die in der Anmeldung zum Sprachkurs gemachten Angaben korrekt sind und der Wahrheit entsprechen. Jegliche unrichtige Angabe oder jegliche Auslassung einer Information kann jederzeit und ohne weitere Formalität zum Ausschluss vom Kurs führen (z. B. wenn ein „Anfänger“ seine sprachlichen Fähigkeiten bewusst höher einschätzt, um einen Kurs belegen zu können, der an einem anderen Datum als der Anfängerkurs stattfindet). In diesem Fall wird der Kursbetrag für den Sprachaufenthalt nicht zurückerstattet, auch nicht teilweise. Wer eine Anmeldung beantragt, muss den von Alpadia online angebotenen obligatorischen Test machen, um damit die Anmeldung zu bestätigen. Alpadia behält sich das Recht vor, eine Anmeldung abzulehnen, falls der Teilnehmer dieser Verpflichtung nicht nachgekommen ist.

3. Anmeldegebühr
Alpadia erhebt für jede Anmeldung CHF 110.-/EUR 75.- an Anmeldegebühr. Diese Gebühren können nicht zurückerstattet werden. Bei später Anmeldung, das heißt ab zwei Wochen vor Beginn des Sprachaufenthaltes, werden dem Teilnehmenden CHF 50.-/EUR 35.- zusätzliche Gebühren für Expresszustellung verrechnet.

4. Gebühr für Vertragsänderungen
Falls der Teilnehmende nach der Anmeldebestätigung durch Alpadia einen Wechsel des Kurstyps oder eine andere Art der Unterkunft anfordert, muss er eine Gebühr von CHF 80.–/EUR 55.– für die Vertragsänderung bezahlen. Diese Gebühr ist bei Einreichung des Änderungsantrags zu entrichten. Wenn der Teilnehmende den Sprachaufenthalt im selben Kurszentrum verlängern möchte werden keine zusätzlichen Gebühren verrechnet.

5. Zahlungsbedingungen
Sobald der Teilnehmende die Anmeldebestätigung erhalten hat sind folgende Gebühren sofort zu begleichen:

– eine Anzahlung in Höhe von CHF 250.-/EUR 170.
– die Anmeldegebühr von CHF 110.-/EUR 75.- (im Preis des Sprachaufenthalts nicht inbegriffen)
– die Beiträge für die Storno- und/oder Krankenversicherung (falls Versicherungen abgeschlossen wurden)
– Bei Buchungen innerhalb von 2 Wochen vor Kursbeginn wird der Gesamtbetrag bei der Anmeldung fällig. Dieser Betrag ist per Kreditkarte zu bezahlen. 

Der Gesamtrestbetrag wird spätestens vier Wochen vor Kursbeginn fällig. Die Kurs und die Unterkunft werden als nicht bezahlt angesehen, wenn der entsprechende Betrag nicht auf dem von Alpadia in der Anmeldebestätigung angegebenen Konto eingegangen ist.

6. Zahlungsverzug
Falls die von Alpadia in der Bestätigung angegebenen Zahlungsfristen nicht eingehalten werden, wird der Vertragspartner in Verzug gesetzt. Alpadia behält sich in diesem Fall das Recht vor, dem Teilnehmenden die Kursteilnahme zu verweigern. Dabei akzeptiert Alpadia keinerlei Reklamationsansprüche.

7. Zahlungsnachweis
Der Teilnehmende kann aufgefordert werden, vor oder bei Kursbeginn einen Beleg als Beweis dafür vorzulegen, dass er die gesamten Gebühren für den Kurs und die Unterkunft beglichen hat. Kann der Teilnehmende einen solchen Beleg nicht vorlegen, können ihm der Unterricht und die Unterkunftsleistungen verweigert werden. Bei später Anmeldung verlangt Alpadia einen solchen Nachweis, bevor die der Ankunft vorhergehenden Unterlagen versendet werden.

8. Stornierung vor Kursbeginn
Der Vertragspartner kann vor Beginn des Sprachaufenthaltes schriftlich jederzeit aus dem Vertrag austreten. Ist dies der Fall, kann Alpadia eine angemessene Entschädigung einfordern. Die Höhe der Entschädigung hängt von der verbleibenden Zeitspanne zwischen dem Moment des Eingangs der Kündigungserklärung bei Alpadia und dem für den Kursbeginn vorgesehenen Zeitpunkt ab. Die Höhe der Entschädigung wird nach diesem Prinzip wie folgt berechnet:

– bis zu 56 Tage vor Kursbeginn: 10% des gesamten Rechnungsbetrages

– vom 55. bis zum 30. Tag vor Kursbeginn: 20% des gesamten Rechnungsbetrages

– vom 29. bis zum 22. Tag vor Kursbeginn: 30% des gesamten Rechnungsbetrages

– vom 21. bis zum 15. Tag vor Kursbeginn: 50% des gesamten Rechnungsbetrages

– vom 14. bis zu einem Tag vor Kursbeginn: 100% des gesamten Rechnungsbetrages

– bei Nichterscheinen zum Kurs oder Stornierung nach dem vorgesehenen Datum: 100% des gesamten Rechnungsbetrages

Die Anmeldegebühren in Höhe von CHF 110.-/EUR 75.- sowie die Beiträge für die Stornoversicherung bleiben fällig. Der zu bezahlende Der zu leistende Stornobetrag ist innerhalb von zehn Tag nach Erhalt der Stornorechnung zu begleichen. Wenn dem Teilnehmenden ein Visum verweigert wurde und das Originaldokument über die Ablehnung der Schweizer, Deutschen bzw. Französischen Botschaft vorgelegt wird, erstattet Alpadia den gesamten bezahlten Betrag abzüglich CHF 150,-/EUR 100,- für Verwaltungsgebühren und CHF 60,-/ EUR 40,- für Bankgebühren zurück.

9. Stornoversicherung
Alpadia empfiehlt dem Vertragspartner ausdrücklich, eine Stornoversicherung abzuschließen. Wenn der Teilnehmende eine Stornoversicherung abgeschlossen hat und dann seinen Aufenthalt storniert, hat er seine Versicherung darüber in Kenntnis zu setzen. Ein Stornierungsversicherungsschutz kann Alpadia auf keinen Fall für die Nichtrückerstattung eines Kurses verantwortlich machen. Auf Wunsch bietet Alpadia eine Rücktrittsversicherung an.

10. Reisepässe und Visa
Der Teilnehmende ist für die Einhaltung der Sicherheits-, Visums- und Gesundheitsbedingungen bei Einreise und Aufenthalt auf Schweizer, Deutschem bzw. Französischem Staatsgebiet verantwortlich. Alpadia kann auf keinen Fall für die Einreise- oder Aufenthaltsverweigerung eines Teilnehmenden für die Schweiz, Deutschland oder Frankreich verantwortlich gemacht werden. Die Informationen zu den jeweiligen Sicherheits-,Visums- und Gesundheitsbedingungen sind in der Botschaft oder im Konsulat der Schweiz, Deutschlands oder Frankreichs im Aufenthaltsland des Teilnehmenden erhältlich. Im Falle eines Einreise- oder Aufenthaltsverbots für die Schweiz, für Deutschland oder für Frankreich aus Verschulden des Teilnehmenden erfolgt keinerlei Rückerstattung, auch nicht teilweise. Alpadia stellt nach Erhalt des gesamten Rechnungsbetrages für den Sprachaufenthalt ein Einladungsschreiben für den Visumantrag bereit.

11. Unfall- und Krankenversicherung
Der Teilnehmende ist dafür verantwortlich, für die gesamte Aufenthaltsdauer eine im Land/in den Ländern des Kursortes gültige Kranken- und Unfallversicherung abzuschließen. Wenn er bei der Anmeldung nicht über einen solchen Versicherungsschutz verfügt, fügt Alpadia eine angemessene Versicherungspolice, die diese Risiken deckt, hinzu.

12. Durch den Teilnehmenden verursachte Schäden/Haftpflicht
Vor der Ankunft bei Alpadia muss jeder Teilnehmende einen Versicherungsschutz abschließen, welcher eventuelle Schäden deckt, die er während seines Aufenthaltes verursachen könnte. Der Teilnehmende haftet in allen Fällen, auch wenn er es nicht für notwendig erachtet hat, eine solche Versicherung abzuschließen, für sämtliche Schäden, die er Alpadia, den Geschäftspartnern von Alpadia sowie Dritten zufügt, außer wenn die Haftung durch Alpadia klar nachgewiesen werden kann.

13. Verpflichtungen des Teilnehmenden
Der Teilnehmende ist verpflichtet, den Kurs zu besuchen und pünktlich zu Beginn des Kurses zu erscheinen. Er muss einen Kurs wählen, der seinem Sprachniveau angemessen ist. Wenn der Teilnehmende nicht am Unterricht teilnimmt oder diesen unregelmäßig besucht bzw. er durch sein Verhalten den reibungslosen Ablauf des Unterrichts beeinträchtigt, behält sich Alpadia das Recht vor, den betreffenden Teilnehmenden vom Kurs auszuschließen. Dabei wird für die versäumten Lektionen, für Unterkunftskosten sowie für außergewöhnliche Reisekosten von Alpadia keine Rückerstattung geleistet.

14. Verspätung bei den Kursen
Um den Unterricht nicht zu stören, muss ein Teilnehmender, der mit mehr als 15 Minuten Verspätung in der Schule ankommt, die nächste Pause abwarten, bevor er in seine Klasse gehen kann.

15. Lückenhafte Teilnahme
Nimmt ein Teilnehmender nicht an allen Lektionen des Sprachkurses teil, hat er keinerlei Recht auf Rückerstattung. Wenn er nicht mindestens 80% der Kurse besucht hat er kein Anrecht auf ein Teilnahmezertifikat.

16. Reklamationen
Falls ein Teilnehmender eine Reklamation beliebiger Art einreichen möchte, muss er den Direktor der Schule unverzüglich darüber informieren. Um eine eventuelle Rückerstattung zu erhalten, , müssen sämtliche Ersuche schriftlich an Alpadia Montreux gerichtet werden. Diese müssen spätestes vier Wochen nach dem Vertragsende des Sprachaufenthaltes eingehen. Nach Ablauf dieser Frist wird jeglicher Anspruch des Vertragspartners hinfällig.

17. Disziplin
Bei schlechtem Benehmen, äußerst undiszipliniertem Verhalten oder fehlendem guten Willen eines Teilnehmenden behält sich Alpadia das Recht vor, diesen unverzüglich vom Kurs auszuschließen. In diesem Fall erfolgt durch Alpadia keinerlei Rückerstattung für den versäumten Unterricht, Unterkunftskosten oder außergewöhnliche Reisekosten.

18. Abweichende Preise, Daten oder Leistungen
Bei der Buchung eines Sprachkurses bei Alpadia Berlin für eine Dauer von 12 Wochen oder länger, bieten wir pro Teilnehmer einen Rabatt in Höhe von 150 Euro. Das Angebot gilt nicht rückwirkend und auch nicht für den Fall, dass die Kursdauer erst vor Ort verlängert wird. Wenn der Teilnehmer die Kursdauer oder den Schulort vor oder nach der Abreise ändert, ist das Angebot als nichtig anzusehen. In diesem Fall wird der Betrag in Höhe von 150 Euro vom Teilnehmer zurückgefordert. Alpadia kann dieses Angebot zu jeder Zeit und während des gesamten Jahres ohne Vorankündigung abändern oder aussetzen.

Solange dem Teilnehmenden keine Anmeldungsbestätigung ausgehändigt wurde, hat Alpadia das Recht, jederzeit die im Internet oder auf jedem anderen Kommunikationsmittel veröffentlichten Preise und Daten der Sprachaufenthalte zu ändern. Alpadia kann nach Ausstellung der Anmeldebestätigung für den Teilnehmenden Änderungen am angegebenen Leistungsprogramm anbringen, sofern diese unvermeidlich sind, sie von geringer Wichtigkeit sind, nicht das Prinzip des guten Glaubens verletzen und sie zu keinem Zeitpunkt die pädagogischen Leistungen beeinträchtigen. Wenn wichtige Änderungen die Hauptdienstleistungen von Alpadia betreffen, kann der Vertragspartner vom Vertrag zurücktreten oder verlangen, an einem Sprachkurs gleicher Art teilzunehmen, sofern Alpadia diese Leistung anbieten kann. Alpadia hat dem Teilnehmenden jegliche Änderung unverzüglich mitzuteilen, welcher dann so schnell wie möglich nach Erhalt der entsprechenden Mitteilung von Alpadia seine Rechte geltend machen muss. 

19. Mindestanzahl der Teilnehmer
Falls die für die Durchführung des Sprachkurses erforderliche Mindestteilnehmerzahl Teilnehmende (sechs Personen für die Gruppenkurse) nicht erreicht wird, hat Alpadia den Vertragspartner mindestens drei Wochen vor Kursbeginn darüber zu informieren. Kann Alpadia dem Vertragspartner dafür keine Ersatzleistung anbieten, werden sämtliche bereits gezahlten Gebühren zurückerstattet. Es besteht kein Recht auf eine Entschädigungsleistung durch Alpadia für einen eventuellen Zeitverlust oder andere Unannehmlichkeiten. Entspricht dem Teilnehmenden kein Niveau der Sprachkurse, so behält sich Alpadia das Recht vor, den Gruppenkurs durch einen Privatkurs zu ersetzen, wobei die Anzahl der Privatlektionen von dem vom Teilnehmenden bezahlten Betrag abhängig ist.

20. Aktivitäten
Alpadia behält sich das Recht vor, bei schlechten Wetterbedingungen oder aufgrund von Ereignissen, die von Alpadia nicht verschuldet wurden, eine oder mehrere in den Programmen beschriebene und veröffentlichte Aktivitäten zu stornieren. In diesem Fall bietet Alpadia Ersatzaktivitäten an.

21. Feiertage
Der Vertragspartner erklärt zur Kenntnis genommen zu haben, dass die Schulen im Allgemeinen an den lokalen Feiertagen geschlossen sind. Er nimmt zur Kenntnis, dass ein solcher Umstand keinen Anspruch auf eine Entschädigung durch Alpadia mit sich bringt.

22. Stornierung eines Kurses von Alpadia
Alpadia behält sich das Recht vor, aus Gründen der Sicherheit bei Streik, instabiler politischer Lage oder aus allen anderen außerordentlichen Gründen einen Kurs zu stornieren. Alpadia verpflichtet sich in diesem Fall, die gesamten Kursgebühren zurückzuerstatten, behält sich aber das Recht vor, einen bestimmten Betrag für Verwaltungsgebühren einzubehalten.

23. Haftung
Alpadia übernimmt die gesamte Verantwortung für die angebotenen Kurse und verpflichtet sich, diese effizient und in Anbetracht seiner Erfahrung und seiner Kenntnissen in diesem Bereich zu organisieren. Alpadia kann auf keinen Fall für Schäden aufgrund von Krankheit, Unfall oder aufgrund von Unannehmlichkeiten, die durch eine schlecht ausgeführte Dienstleistung eines von Alpadia beauftragten Leistungserbringers entstehen, zur Verantwortung gezogen werden. Außerdem lehnt Alpadia jegliche Haftung bei Verlust von Wertgegenständen, persönlichen Gegenständen, Geld usw. ab, außer diese Schäden sind aufgrund einer groben Fahrlässigkeit durch Alpadia entstanden.

24. Sicherheit
Alpadia ist ermächtigt, alle notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um das Wohlergehen und die Gesundheit der Teilnehmenden zu gewährleisten. Alpadia hat außerdem das Recht, die entsprechenden Maßnahmen durchzuführen, um den Teilnehmenden gegebenenfalls eine angemessene ärztliche Versorgung sicherzustellen. Die dabei anfallenden Pflegekosten gehen zu Lasten des Vertragspartners bzw. bei Minderjährigkeit zu Lasten des gesetzlichen Vertreters. Bei einer Anmeldung zu bestimmten Sportpaketen mit eventuellen Risiken muss der gesetzliche Vertreter eine schriftliche Entlastung/Genehmigung unterzeichnen. Ohne dieses unterschriebene Dokument behält sich Alpadia das Recht vor, dem Teilnehmenden die Teilnahme an gewissen Sportaktivitäten zu untersagen.

25. Datenschutz
Die personenbezogenen Informationen werden bei Alpadia nur bei einer Informations- oder Preisanfrage sowie bei einer Anmeldung zu einem Kurs gespeichert. Grundsätzlich haben externe Einrichtungen und Personen keinen Zugang zur Datenbank von Alpadia. Die personenbezogenen Daten werden für die Reservierung einer Unterkunft (Gastfamilie, Studentenwohnheim oder Hotel) oder zur Erfüllung von gesetzlichen Pflichten übermittelt. In bestimmten Fällen liefert Alpadia den zuständigen Behörden (z. B. den Einreisebehörden). diese Informationen. Die personenbezogenen Daten werden bei Alpadia in Montreux gespeichert und aufbewahrt. Abgesehen von der Beratung und der Reservierung können die Daten dazu genutzt werden, um den Teilnehmenden Informationen über die neuen Produkte von Alpadia zukommen zu lassen.

26. Werbematerial
Die Studentin/der Student (bzw. gegebenenfalls deren/dessen Erziehungsberechtigte oder Vormund) erklärt/erklären sich damit einverstanden, dass die Fotos, Videos, künstlerischen oder anderen Beiträge sowie alle aufgezeichneten oder schriftlich festgehaltenen Erfahrungsberichte und Details bezüglich des Sprachaufenhalts der Studentin/des Studenten ohne weitere Einwilligung oder Benachrichtigung von Alpadia S. A. bzw. einer von Alpadia S. A. beauftragten dritten Partei weltweit für Werbezwecke genutzt werden können. Dies beinhaltet die Verwendung im Rahmen von Marketingmaterialien des Unternehmens – in Printform und online – sowie die Verwendung in allen Social-Media-Netzwerken. Es kann sein, dass die Studenten/innen während ihres Sprachaufenthaltes mit Alpadia S. A. fotografiert und/oder gefilmt werden. Sie erklären sich damit einverstanden, dass das entsprechende Material seitens Alpadia S. A. weltweit für Werbezwecke genutzt werden kann, sowohl in Printform als auch online. Die Studentin/der Student bzw. deren/dessen rechtlicher Vertreter erklärt sich darüber hinaus damit einverstanden, Alpadia S. A. dazu zu ermächtigen, zu diesem Zweck Kopien von Bildern, Videos und Erfahrungsberichten der Studentin/des Studenten auch außerhalb der Landesgrenzen aufzubewahren bzw. dorthin zu versenden. Diese Vereinbarung gilt nur in dem Fall als nicht anwendbar, wenn die Studentin/der Student bzw. deren/dessen rechtlicher Vertreter diesen spezifischen Punkt zum Zeitpunkt der Anmeldung schriftlich widerruft. 

27. Gültiges Recht und Gerichtsstand
Die Vertragsbeziehungen zwischen Alpadia und dem Teilnehmenden unterliegen ausschließlich den Bestimmungen des Schweizer Rechts. Der Gerichtsstand ist Montreux (Schweiz). Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Verkaufsbedingungen schränken keineswegs die auf den Vertragspartner anwendbaren Gesetze ein.

Weitere Informationen

Sommercamps

1. Anmeldung und Bestätigung
Jede per Post, E-Mail, Fax oder Telefon bei Alpadia S.A. (nachfolgend als Alpadia bezeichnet) eingegangene Anmeldung wird als gültig betrachtet. Eine solche Anmeldung wird innerhalb von zehn Werktagen nach Erhalt bestätigt. Der Vertrag gilt als abgeschlossen und endgültig, sobald Alpadia die Anmeldung bestätigt hat. Diese ist damit rechtskräftig. Wenn die angemeldete Person gesetzlich volljährig ist, wird sie als Vertragspartner angesehen. Ist die angemeldete Person minderjährig, gilt ihr gesetzlicher Vertreter als Vertragspartner. Dieser muss in diesem Fall den Anmeldevertrag unterzeichnen und darin seine genaue Adresse angeben. Die vertragsmäßig zu einem Sprachaufenthalt angemeldete Person wird als Teilnehmender angesehen und nachfolgend als solcher bezeichnet. Der Unterzeichnende des Vertrags (der Teilnehmende selbst oder bei Minderjährigkeit sein gesetzlicher Vertreter) wird als Vertragspartner angesehen und nachfolgend als solcher bezeichnet.

2. Informationen bei der Anmeldung
Der Vertragspartner erklärt ausdrücklich, dass die Informationen, die er bei der Anmeldung zu einem Sprachkurs angegeben hat, der Wahrheit entsprechen und korrekt sind. Die Falsch- oder Nichtangabe von Informationen führt zum sofortigen Ausschluss aus dem Kurs (z. B. wenn ein „Anfänger“ seine sprachlichen Fähigkeiten bewusst höher einschätzt, um einen Kurs belegen zu können, der an einem anderen Datum als der Anfängerkurs stattfindet). In diesem Fall werden die Kosten für den Kurs weder zum Teil noch in vollem Umfang zurückerstattet.

3. Anmeldegebühr
Alpadia erhebt für jede Anmeldung eine Anmeldegebühr von 110 CHF / 75 EUR / 55 GBP an Anmeldegebühr. Diese Gebühren können nicht rückerstattet werden. Bei später Anmeldung, das heißt ab zwei Wochen vor Beginn des Sprachaufenthaltes, werden dem Teilnehmenden 50 CHF 35 EUR / 30 GBP an Expressgebühren berechnet.

4. Gebühr für Vertragsänderungen
In dem Fall, dass der Teilnehmer den Kurstyp oder die Unterbringung nach der Anmeldebestätigung durch Alpadia ändern möchte, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80 CHF / 55 EUR / 50 GBP erhoben. Die Gebühr ist bei Anforderung zur Ausführung der gewünschten Änderung zu entrichten. Wenn der Teilnehmer sich dazu entschließt, die Kursdauer zu verlängern und den Kurs am gleichen Standort fortzuführen, fällt keine Gebühr an.

5. Zahlungsbedingungen
Sobald der Teilnehmende die Anmeldebestätigung erhalten hat, sind folgende Gebühren sofort zu begleichen:
 • eine Anzahlung in Höhe von 250 CHF / 170 EUR / 150 GBP • die Anmeldegebühr von 110 CHF / 75 EUR / 55 GBP (im Preis des Sprachaufenthalts nicht inbegriffen)
• die Beiträge für die Storno- und/oder Krankenversicherung (falls Versicherungen abgeschlossen wurden) • bei Buchungen innerhalb von 2 Wochen vor Kursbeginn wird der Gesamtbetrag bei der Anmeldung fällig. Dieser Betrag ist per Kreditkarte zu bezahlen. Der Gesamtrestbetrag wird spätestens vier Wochen vor Kursbeginn fällig. Der Kurs und die Unterkunft werden als nicht bezahlt angesehen, wenn der entsprechende Betrag nicht auf dem von Alpadia in der Anmeldebestätigung angegebenen Konto eingegangen ist.

6. Zahlungsverzug
Wenn die von Alpadia in der Bestätigung angegebenen Zahlungsfristen nicht eingehalten werden, wird der Vertragspartner in Verzug gesetzt. Alpadia behält sich in diesem Fall das Recht vor, dem Teilnehmenden die Kursteilnahme zu verweigern. Dabei akzeptiert Alpadia keinerlei Reklamationsansprüche.

7. Zahlungsnachweis
Der Teilnehmende kann aufgefordert werden, vor oder bei Kursbeginn einen Beleg als Beweis dafür vorzulegen, dass er die gesamten Gebühren für den Kurs und die Unterkunft beglichen hat. Kann der Teilnehmende einen solchen Beleg nicht vorlegen, können ihm der Unterricht und die Unterkunftsleistungen verweigert werden. Bei später Anmeldung verlangt Alpadia einen solchen Nachweis, bevor die der Ankunft vorhergehenden Unterlagen versendet werden.

8. Stornierung vor Kursbeginn
Der Vertragspartner kann jederzeit vor Beginn des Sprachaufenthaltes aus dem Vertrag austreten. Ist dies der Fall, kann Alpadia eine angemessene Entschädigung einfordern. Die Höhe der Entschädigung hängt von der verbleibenden Zeitspanne zwischen dem Moment des Eingangs der Kündigungserklärung bei Alpadia und dem für den Kursbeginn vorgesehenen Zeitpunkt ab. Die Höhe der Entschädigung wird nach diesem Prinzip wie folgt berechnet:

Bis zu 56 Tage vor Kursbeginn: 10 % des gesamten Rechnungsbetrages
Vom 55. bis zum 30. Tag vor Kursbeginn: 20 % des gesamten Rechnungsbetrages
Vom 29. bis zum 22. Tag vor Kursbeginn: 30 % des gesamten Rechnungsbetrages
Vom 21. bis zum 15. Tag vor Kursbeginn: 50 % des gesamten Rechnungsbetrages
Vom 14. bis zu einem Tag vor Kursbeginn: 100 % des gesamten Rechnungsbetrages
Nichterscheinen zum Kurs oder Stornierung nach dem vorgesehenen Datum: 100 % des gesamten Rechnungsbetrages.

Die Anmeldegebühren in Höhe von 110 CHF/ 75 EUR / 55 GBP sowie die Beiträge für die Stornierungsversicherung bleiben fällig. Der zu zahlende Betrag für die Stornierung ist innerhalb von zehn Tagen nach Erhalt der Stornierungsrechnung zu begleichen. In dem Fall, dass der Visumsantrag eines Teilnehmers abgelehnt wird und das Ablehnungsschreiben der Schweizer/Deutschen/Französischen/Britischen Botschaft vorgelegt wird, erstattet Alpadia die geleistete Zahlung – abzüglich einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 150 CHF 100 EUR / 100 GBP und Bankgebühren in Höhe von 60 CHF 40 EUR / 20 GBP – im vollen Umfang zurück.

9. Stornoversicherung
Alpadia empfiehlt dem Vertragspartner ausdrücklich, eine Stornoversicherung abzuschließen. Wenn der Teilnehmende eine Stornoversicherung abgeschlossen hat und dann seinen Aufenthalt storniert, hat er seine Versicherung darüber in Kenntnis zu setzen. Ein Stornierungsversicherungsschutz kann auf keinen Fall Alpadia für die Nichtrückerstattung eines Kurses verantwortlich machen. Alpadia bietet eine Rücktrittsversicherung an.

10. Reisepässe und Visa
Der Teilnehmende ist für die Einhaltung der Sicherheits-, Visums- und Gesundheitsbedingungen für die Einreise und den Aufenthalt auf Schweizer, deutschem bzw. französischem Staatsgebiet verantwortlich. Alpadia kann auf keinen Fall für ein Einreise- oder Aufenthaltsverweigerung eines Teilnehmenden für die Schweiz, Deutschland oder Frankreich zur Verantwortung gezogen werden. Die Informationen zu den jeweiligen Sicherheits-, Visums- und Gesundheitsbedingungen sind in der Botschaft oder im Konsulat der Schweiz, Deutschlands, Englands oder Frankreichs im Aufenthaltsland des Teilnehmenden erhältlich. Im Falle eines Einreise- oder Aufenthaltsverbots für die Schweiz, Deutschland, England oder Frankreich aus Verschulden des Teilnehmenden erfolgt keinerlei Erstattung, auch nicht zum Teil. Alpadia liefert nach Erhalt des gesamten Rechnungsbetrages für den Sprachaufenthalt ein Einladungsschreiben für den Visumantrag.

11. Unfall- und Krankenversicherung
entsprechenden Versicherungen verfügen, verkauft Alpadia auf Wunsch eine Versicherungspolice, durch welche die betreffenden Risiken abgedeckt werden.

12. Durch den Teilnehmenden verursachte Schäden/Haftpflicht
Vor der Ankunft bei Alpadia muss jeder Teilnehmende einen Versicherungsschutz beziehen, welcher eventuelle Schäden deckt, die er während seines Aufenthaltes verursachen könnte. Der Teilnehmende haftet in allen Fällen, und zwar auch wenn er es nicht für notwendig erachtet hat, eine solche Versicherung abzuschließen, für sämtliche Schäden, die er Alpadia, den Geschäftspartnern von Alpadia sowie Dritten zufügt, außer wenn die Haftung durch Alpadia klar nachgewiesen werden kann.

13. Pflichten des Teilnehmenden
Der Teilnehmende ist verpflichtet, den Kurs zu besuchen und hierbei pünktlich zu erscheinen. Er muss einen Kurs wählen, der seinem Sprachniveau entspricht. Wenn der Teilnehmende nicht am Unterricht teilnimmt oder diesen unregelmäßig besucht bzw. er durch sein Verhalten den reibungslosen Ablauf des Unterrichts stört, behält sich Alpadia das Recht vor, den betroffenen Teilnehmenden vom Kurs auszuschließen. Dabei wird für die versäumten Lektionen sowie für die außergewöhnlichen Reisekosten keine Rückerstattung durch Alpadia vorgenommen. Dies gilt auch im Falle unangemessenen Verhaltens in der seitens Alpadia angebotenen Unterkunft.

14. Reklamationen
Wenn ein Teilnehmender eine Reklamation beliebiger Art einreichen möchte, hat er darüber unverzüglich den Direktor der Schule zu informieren. Jede Reklamation muss Alpadia Montreux schriftlich mitgeteilt werden und darf nicht später als vier Wochen nach dem vertragsmäßigen Ablauf des Sprachaufenthalts eingehen. Nach Ablauf dieser Frist ist jeglicher Anspruch des Vertragspartners unwirksam.

1. Disziplin
Bei schlechtem Benehmen, äußerst undiszipliniertem Verhalten oder fehlendem guten Willen eines Teilnehmenden behält sich Alpadia das Recht vor, diesen jederzeit vom Kurs auszuschließen. In diesem Fall erfolgt durch Alpadia keinerlei Rückerstattung für den versäumten Unterricht sowie für außergewöhnliche Reisekosten.

16. Änderungen von Preisen, Terminen oder Leistungen
Solange dem Teilnehmenden keine Anmeldungsbestätigung ausgehändigt wurde, hat Alpadia das Recht, jederzeit die im Internet oder auf jedem anderen Kommunikationsmittel veröffentlichten Daten und Preise der Sprachaufenthalte zu ändern. Alpadia kann nach Ausstellung der Anmeldebestätigung für den Teilnehmenden Änderungen am angegebenen Leistungsprogramm vornehmen, sofern diese unvermeidlich sind, sie von geringer Wichtigkeit sind, nicht das Prinzip des guten Glaubens verletzen und sie zu keinem Zeitpunkt die pädagogischen Leistungen beeinträchtigen. Wenn wichtige Änderungen die Hauptdienstleistungen von Alpadia betreffen, kann der Vertragspartner vom Vertrag zurücktreten oder verlangen, an einem Sprachkurs gleicher Art teilzunehmen, sofern Alpadia diese Leistung anbieten kann. Alpadia hat dem Teilnehmenden jegliche Änderung unverzüglich mitzuteilen, welcher dann so schnell wie möglich nach Erhalt der entsprechenden Mitteilung von Alpadia seine Rechte geltend machen muss.

17. Mindestteilnehmerzahl
Wenn die für die Durchführung des Sprachkurses erforderliche Mindestteilnehmerzahl (sechs Personen für Gruppenkurse) nicht erreicht wird, hat Alpadia den Vertragspartner mindestens drei Wochen vor Kursbeginn darüber in Kenntnis zu setzen. Kann Alpadia dem Vertragspartner keine Ersatzleistung anbieten, werden sämtliche bereits geleisteten Zahlungen zurückerstattet. Es besteht kein Recht auf eine Entschädigungsleistung durch Alpadia für einen eventuellen Zeitverlust oder sonstige Unannehmlichkeiten. Entspricht kein Sprachkurs dem Sprachniveau des Teilnehmenden, behält sich Alpadia das Recht vor, den Gruppenkurs durch einen Privatkurs zu ersetzen, wobei die Anzahl an Privatlektionen abhängig von dem Betrag ist, den der Teilnehmende bezahlt hat.

18. PREMIUM+ Optionen
Im Falle einer ungenügenden Teilnehmerzahl an einer PREMIUM+ -Optionen behält sich Alpadia das Recht vor, diese zu annullieren und den Teilnehmern eine Alternative vorzuschlagen:
- anhand einer Information, die dem Teilnehmer mindestens 3 Wochen vor Beginn des Aufenthalts zugestellt wird
- indem, falls möglich, eine alternative PREMIUM+-Option vorgeschlagen wird

Falls der Teilnehmer die PREMIUM+-Option im Laufe seines Aufenthalts ändern möchte, gelten folgende Voraussetzungen:
- nur möglich, wenn die neu gewählte Option verfügbar ist
- nur möglich, wenn der Rücktritt von der ursprünglich gewählten Option diese für die anderen Teilnehmer nicht aus Spiel setzt (Mindestzahl Teilnehmer)
- die stornierte Option wird nicht rückerstattet; die neue Wahl wird in Rechnung gestellt.

19. Transfer mit dem Zug
Sollte die für einen Zugtransfer erforderliche Teilnehmerzahl (mindestens 5 Personen) nicht erreicht werden, behält sich Alpadia das Recht vor, den Transfer abzusagen. In diesem Fall wird Alpadia die Teilnehmer mindestens zwei Wochen vor Beginn des Sprachkurses darüber in Kenntnis setzen. In diesem Fall erstattet Alpadia die gesamten Transferkosten zurück.

20. Aktivitäten
Alpadia behält sich das Recht vor, im Fall von schlechten Wetterbedingungen oder aufgrund von anderen Ereignissen, die nicht in Zusammenhang mit Alpadia stehen, eine oder mehrere in den Programmen beschriebenen und veröffentlichen Aktivitäten zu stornieren. In diesem Fall bietet Alpadia Ersatzaktivitäten an.

21. Stornierung eines Kurses durch Alpadia
Alpadia behält sich das Recht vor, aus Gründen der Sicherheit, bei Streik, instabiler politischer Lage oder aus allen anderen außerordentlichen Gründen einen Kurs zu stornieren. Alpadia erstattet in diesem Fall die gesamten Kursgebühren zurück, behält sich aber das Recht vor, einen bestimmten Betrag für Verwaltungsgebühren einzubehalten.

22. Haftung
Alpadia übernimmt die gesamte Verantwortung für die angebotenen Kurse und verpflichtet sich, diese effizient entsprechend der Erfahrung und den Kenntnissen in diesem Bereich zu organisieren. Alpadia kann auf keinen Fall für Schäden aufgrund von Krankheit, Unfall oder aufgrund von Unannehmlichkeiten durch eine schlecht ausgeführte Dienstleistung eines von Alpadia beauftragten Leistungserbringers zur Verantwortung gezogen werden. Außerdem lehnt Alpadia jegliche Haftung für den Verlust von Wertgegenständen, persönlichen Gegenständen, Geld usw. ab, es sei denn, diese Schäden sind aufgrund einer groben Fahrlässigkeit seitens Alpadia entstanden.

23. Sicherheit
Alpadia ist ermächtigt, sämtliche notwendige Maßnahmen zu ergreifen, um das Wohlergehen und die Gesundheit der Teilnehmenden zu gewährleisten. Alpadia hat außerdem das Recht, die entsprechenden Maßnahmen durchzuführen, um den Teilnehmenden gegebenenfalls eine angemessene ärztliche Versorgung sicherzustellen. Die dabei anfallenden Heilkosten gehen zu Lasten des Vertragspartners bzw. bei Minderjährigkeit zu Lasten des gesetzlichen Vertreters. Bei der Anmeldung zu bestimmten Sportpaketen mit eventuellen Risiken muss der gesetzliche Vertreter eine schriftliche Einwilligung/Genehmigung unterzeichnen. Ohne dieses unterschriebene Dokument behält sich Alpadia das Recht vor, dem Teilnehmenden die Teilnahme an verschiedenen Sportaktivitäten zu untersagen.

24. Datenschutz
Personenbezogene Daten werden bei Alpadia nur bei einer allgemeinen bzw. einer Preisanfrage sowie bei einer Anmeldung zu einem Kurs gespeichert. Grundsätzlich haben externe Einrichtungen und Personen keinen Zugang zur Datenbank von Alpadia. Die personenbezogenen Daten werden für die Reservierung einer Unterkunft (Gastfamilie, Studentenwohnheim oder Hotel) oder zur Erfüllung der gesetzlichen Pflichten übermittelt. In bestimmten Fällen liefert Alpadia den zuständigen Behörden diese Informationen (z. B. den Einreisebehörden). Die personenbezogenen Daten werden bei Alpadia in Montreux gespeichert und aufbewahrt. Abgesehen von der Beratung und der Reservierung können die Daten dazu genutzt werden, um den Teilnehmenden Informationen über die neuen Produkte von Alpadia zukommen zu lassen.

25. Werbematerial
Die Studentin/der Student (bzw. gegebenenfalls deren/dessen Erziehungsberechtigte oder Vormund) erklärt/erklären sich damit einverstanden, dass die Fotos, Videos, künstlerischen oder anderen Beiträge sowie alle aufgezeichneten oder schriftlich festgehaltenen Erfahrungsberichte und Details bezüglich des Sprachaufenhalts der Studentin/des Studenten ohne weitere Einwilligung oder Benachrichtigung von Alpadia bzw. einer von Alpadia beauftragten dritten Partei weltweit für Werbezwecke genutzt werden können. Dies beinhaltet die Verwendung im Rahmen von Marketingmaterialien des Unternehmens – in Printform und online – sowie die Verwendung in allen Social-Media-Netzwerken. Es kann sein, dass die Studenten/innen während ihres Sprachaufenthaltes mit Alpadia fotografiert und/oder gefilmt werden. Sie erklären sich damit einverstanden, dass das entsprechende Material seitens Alpadia weltweit für Werbezwecke genutzt werden kann, sowohl in Printform als auch online. Die Studentin/der Student bzw. deren/dessen rechtlicher Vertreter erklärt sich darüber hinaus damit einverstanden, Alpadia dazu zu ermächtigen, zu diesem Zweck Kopien von Bildern, Videos und Erfahrungsberichten der Studentin/des Studenten auch außerhalb der Landesgrenzen aufzubewahren bzw. dorthin zu versenden. Diese Vereinbarung gilt nur in dem Fall als nicht anwendbar, wenn die Studentin/der Student bzw. deren/dessen rechtlicher Vertreter diesen spezifischen Punkt zum Zeitpunkt der Anmeldung schriftlich widerruft.

26. Anwendbares Recht
Die Vertragsbeziehungen zwischen Alpadia und dem Teilnehmenden unterliegen ausschließlich den Bestimmungen des Schweizer Rechts. Der Gerichtsstand ist Montreux (Schweiz). Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Verkaufsbedingungen schränken keineswegs die üblichen Rechte des Vertragspartners ein.

Weitere Informationen

Benötigen Sie Hilfe?

Kontakt Online-Anmeldung Kostenloses Online-Angebot